Internationale Dampfer-Welt(en)

Internationale Dampfer-Welt(en) – Ausgabe 38/2018

INTRO

Das große Thema dieser Woche ist die COP8-Konferenz der WHO FCTC in Genf. Dort treffen sich Delegierte der Länder, die den WHO-Rahmenvertrag zur Tabakkontrolle unterzeichnet haben. Auch in diesem Jahr glänzt die WHO durch Intransparenz indem sie am ersten Tag wieder sowohl die Öffentlichkeit als auch die als Beobachter angemeldete Verbraucherorganisation rausschmeisst. Da muss man sich fragen, was wird dort hinter den Kulissen diskutiert? Und warum darf die Öffentlichkeit das nicht verfolgen? Schliesslich haben die dort getroffenen Beschlüsse direkte Auswirkungen auf die Menschen, insbesondere auf  diejenigen, die Rauchen oder Dampfen. Es zeichnet sich aber auch dieses Mal ab, dass sich die WHO die Tobacco Harm Reduction Strategie nicht zu eigen macht. Lieber sieht sie auch weiterhin sichere Alternativen wie Snus, Heat-Not-Burn und E-Dampfprodukte als das “Böse” an und fordert noch mehr Regulierung ( = Verbote).

Parallel wurde in dieser Woche ebenfalls in Genf auf einer Alternativveranstaltung der erste globale Report zum Thema Tobacco Harm Reduction vorgestellt. Prof. Mayer hielt dort einen Vortrag zum Thema “Nikotin ist nicht dein Feind”.

(Anm. d. Red.)


Disclaimer: Die verlinkten Beiträge entsprechen nicht zwangsläufig der Meinung der IG-ED und können teilweise auch stark davon abweichen.

BLOGS

MAGAZINE

MEDIEN

ORGANISATIONEN

STUDIEN

VIDEOS

Ein Gedanke zu „Internationale Dampfer-Welt(en) – Ausgabe 38/2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.