Internationale Dampfer-Welt(en)

Internationale Dampfer-Welt(en) – Ausgabe 15/2018

Veröffentlicht

INTRO

Die beste Nachricht der Woche ist, dass in Kanada die zwei größten Anti-Raucher-Anti-Dampfer Organisationen dicht machen müssen, da die Finanzierung aus Steuergeldern, mehrere Millionen $, gestrichen wurde.

Vor dem Europäischen Gerichtshof läuft aktuell eine Klage gegen das Snus-Verkaufsverbot in der EU. Obwohl Snus eindeutig weitaus weniger schädlicher ist als Rauchen, lässt der Generalanwalt des EUGH durchklingen, dass die wissenschaftlichen Fakten ignoriert werden und weiter an dem Verbot festgehalten wird.

(Anm. d. Red.)

BLOGS

  • [UK] Christopher Snowdon:Good riddance to bad sockpuppets
    Beitrag zur Schliessung der zwei kanadischen Anti-Raucher-Anti-Dampfer Organisationen, nachdem ihnen der Geldhahn aus Steuermitteln abgedreht wurde.
  • [UK] Clive Bates:The US media is losing its mind over vaping and Juul – the questions a credible journalist should ask
    Clive Bates zur Medienhysterie in Bezug auf E-Dampfprodukte in den USA. Er liefert Fragestellungen, welche ein glaubwürdiger Journalist den Autoren irgendwelcher Studien zum Dampfen fragen sollte.
  • [UK] Dick Puddlecote:More Junk Science From Glantz
    Stanton Glantz hat wieder ein Paradebeispiel für Zahlendreherei geliefert, in einem Pamphlet, in welchem er versucht durch Weglassen von Informationen zu beweisen, die Gatewaytheorie (vom Dampfen zum Rauchen) wäre belegt. Aber wie wir wissen, ist Tabakkontrolle keine Wissenschaft, sondern der Versuch durch propagieren von Unwissenheit, verdecken der Wahrheit und bewusste Verzerrung von Studienergebnissen, für Verwirrung unter den Menschen zu sorgen und somit die eigene Macht zu festigen.
  • [UK] Dick Puddlecote:The Sugar Tax Con Trick
    In UK wurde letztes Wochenende die “Zuckersteuer” eingeführt. Dabei wird mit den gleichen miesen Tricks gearbeitet, wie beim Thema Rauchen. Es wird wieder mit angeblichen hohen Kosten für das Gesundheitswesen argumentiert obwohl der Zuckerkonsum in den letzten Jahrzehnten zurückgegangen ist. Tatsächlich raubt diese Steuer den Ärmeren der Gesellschaft noch mehr von ihrem Einkommen.
  • [UK] Dick Puddlecote:Snus Ban: Let’s Leave The EU, Sort It Out Later
    Obwohl die Fakten für die Aufhebung des Snus-Verbot in der EU sprechen, wird das EUGH wohl daran festhalten. Einfach weil sie es können und die Bürokraten die Fakten leugnen – obwohl sie es besser wissen.
  • [UK] Facts Do Matter:How Long Until Smoking is History?
    In London hat am 10.04.2018 eine Diskussionsrunde stattgefunden zum Thema, wie lange es dauert, bis Großbritannien “rauchfrei” ist. Es ist utopisch zu glauben, man könnte die Menschen dazu zwingen. Es ist normal das es Menschen gibt die rauchen.
  • [CA] Michael Wells:What do people think about vaping vs. smoking cigarettes?
    Erfahrungsbericht eines Umsteigers vom Rauchen zum Dampfen und was er dabei gelernt hat.
  • [US] Michael J. McFadden:My mother keeps smoking in the house, and I keep getting throat infections. I asked her at least more than a hundred times not to. Isn’t there anything I could do to make her go outside?
    Der Autor beantwortet die Frage, weshalb die rauchende Mutter nicht rausgehe zum rauchen. Die Fragestellerin ist hierbei der Propaganda der Tabakkontrolle aufgesessen. U. a. das Formaldehyd-Argument: alleine beim Einsatz von Baby-Shampoo wird mehr (87000 x) Formaldehyd frei als beim Rauchen. Die Frage ist vielmehr: wurde bei den Rauchwolken übertrieben oder sollte das Baby-Shampoo die Bevölkerung auslöschen?
  • [HR] Switch To Ecigs:Chef Stan’s Cookbook
    Parodie zur Vorgehensweise von Stanton Glantz: ” Chef Stan’s Kochbuch” oder wie “mix” ich mir die Studienergebnisse hin. Wenn es nur nicht so wahr wäre….
  • [DE] Wolke 101:TC-Draht mechanisch Dampfen – Grundlagen

MAGAZINE

MEDIEN

ORGANISATIONEN

STUDIEN

  • [DE] Heinrich Heine Universität:German Public Support for Tobacco Control Policy Measures: Results from the German Study on Tobacco Use (DEBRA), a Representative National Survey
    In dieser Studie meinen die Autoren, die Deutschen wären bereit für ein Rauchverbot im Auto falls Kinder mitfahren. Anmerkung: nach jahrzehntelanger Anti-Tabak-Indoktrination (Social Engineering) ist die Mehrheit sicherlich für jedes Verbot und wenn es noch so irrsinnig ist.
  • [NZ] Massey University:Government and public health responses to e-cigarettes in New Zealand: vapers’ perspectives.
    Prof. Marewa Glover et.al. beschreibt in diesem Papier, dass Dampfer einen positiven Einfluss für die Gesellschaft hat. Sie zeigen Rauchern die Alternative E-Zigarette und helfen ihnen beim Umstieg.
  • [UK] Public Health Wales:Is it all smoke without fire? Welsh Primary School Children’s Perceptions of Electronic Cigarettes
    Eine Studie unter Grundschülern in Wales zum Thema E-Dampfe und Tabakzigaretten. Eines ist sicher: Kinder sind nicht dumm. Knapp 95% der Befragten können eine E-Dampfe von Tabakzigaretten unterscheiden. 28% wissen, dass die E-Dampfe von Rauchern genutzt wird mit der Motivation das Rauchen aufzugeben. Die meisten der Kinder wissen auch, dass E-Dampfen weitaus weniger schädlich ist als zu rauchen. Besonders hervorzuheben ist, dass Kinder, deren Eltern zuhause dampfen, besser über die Tabakzigarette und E-Dampfe aufgeklärt sind als die anderen. Auch sind Kinder liberaler: knapp 50% gaben an, dass es OK ist, wenn Erwachsene rauchen oder dampfen.
  • [AU] University of New South Wales:Electronic cigarettes in physician practice
    Dr. Colin Mendelsohn hat für Ärzte eine Ausarbeitung zur E-Dampfe erstellt. Darin bestärkt er die wissenschaftliche Erkenntnisse, dass die E-Dampfe wesentlich sicherer ist als zu Rauchen. Ärzte sollten Rauchern den Umstieg auf die E-Dampfe empfehlen.

VIDEOS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.