Erinnerung: Ideologie statt gesundem Menschenverstand: Historische Chance auf weniger Tabakrauchtote soll torpediert werden.

wir_sind_nicht_krankOffenbar besteht noch immer der von Frau McAvan geschickt eingefädelte Plan, die Abstimmung über die TRL2 im Plenum des Europaparlaments am 10.09.2013 stattfinden zu lassen. Wir hatten bereits im Juli allen Delegierten ein Schreiben zukommen lassen (siehe hier), an das wir jetzt zum Ende der Sommerpause und kurz vor der Abstimmung noch einmal erinnern:

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir wollen Sie wirklich nicht belästigen, andererseits ist die Angelegenheit zu wichtig für die Gesundheit von Millionen von europäischen Bürgern, um sie einfach laufen zu lassen. Um sicherzugehen, dass unsere E-Mail von vor etwa 6 Wochen nicht im Beginn der Sommerpause untergegangen ist, hängen wir sie diesem Schreiben noch einmal an.

Eine Sache würden wir gerne noch hinzufügen: Ein britischer E-Zigarettenhändler hat bei der MHRA (UK-Arzneimittel-Zulassungsagentur) nachgefragt, was die Zulassung seines Produktprogramms kosten würde, wenn es soweit ist. Das Ergebnis war, dass er für 900 Produkte insgesamt ca. 1,8 Milliarden britische Pfund, also mehr als 2 Milliarden (Milliarden – nicht Millionen!) Euro zahlen müsste.

Dies zeigt sehr deutlich, wie absurd die von der Kommission und von ENVI angestrebte Regelung ist. Am Ende können nur die großen Pharma- und evtl. Tabakunternehmen gewinnen! Niemand sonst kann sich die erforderlichen Zulassungen leisten.

Wir, die „E-Dampfer“, sind nicht krank: die E-Dampfe ist eine Alternative, kein Heilmittel, das E-Dampfen wird als Pharmaprodukt nicht sicherer und das E-Dampfen wird verkrüppelt keine Leben retten.

Wir sind immer noch auf der Suche nach dem gesunden Menschenverstand. Bitte enttäuschen Sie uns, die Bürger, nicht.

Mit freundlichem Gruß

Interessengemeinschaft E-Dampfen e. V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.