Aktionen ArchivAktuellesTabakrichtlinie

Helmut Schmidt, die IG-ED und die E-Zigarette – oder wie die EU den Altkanzler quält

Helmut_Schmidt_Das EU Parlament möchte durch die TRL2 die Jugend vor dem schädlichen Zigarettenkonsum schützen. Deshalb sollen alle Zusatzstoffe und Aromen aus der Zigarette verboten werden. Tabak soll nach Tabak schmecken.

Und wen treffen sie damit?

Zum Beispiel unseren Bundeskanzler a. D. Helmut Schmidt. Doch dieser kluge Mann beugt vor. Er hat sich Medienberichten zufolge bereits mit mehreren 100 Stangen seiner Lieblingsmentholzigarette eingedeckt.

Zur Sicherheit hat ihm die IG-ED e. V. nun noch eine E-Zigarette mit leckeren Mentholliquids geschenkt.

Damit sollte er nun sehr lange auskommen, zumal er ja zukünftig seine Mentholliquids als Medizin in der Apotheke bekommen kann.
Auch kann ihm damit niemand mehr in Fernsehstudios oder bei der Deutschen Bahn die Einnahme seiner Medizin verweigern.

Jeder der sich mit unserem Altkanzler auch nur ein wenig beschäftigt hat, weiß wie ihn solche Bevormundungen seitens der Politik ärgern.
Für ihn, der ein geeintes Europa maßgeblich mitgestaltet hat, muß es besonders ärgerlich sein, in Zeiten der Eurokrise, mit anzusehen wie hunderte von EU-Beamten und Politikern sich jahrelang mit der TRL2 beschäftigen und als greifbares Ergebnis nichts anderes als ein Aromen- und de fakto E-Zigarettenverbot vorweisen können - während für die wirklich wichtigen Themen anscheinend keine Kapazitäten vorhanden sind.

Falls Helmut Schmidt sich bei uns meldet werden wir euch hier informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.