Aktionen ArchivAktuellesPolitische und Rechtliche Themen

Petition an den deutschen Bundestag

Noch eine nutzlose Onlinepetition?
Nein!

Im Gegensatz zu den üblichen Onlinepetitionen wird eine Petition beim Bundestag ganz offiziell unter der Regie der Regierung veranstaltet. Das bedeutet zum Einen, dass man sich hier mit mehr Angaben registrieren muss. Das hat den Sinn, dass diese Unterstützungen viel glaubhafter sind, weil sie auch überprüft werden können. Also, bitte keine Fantasieangaben, da das der Glaubwürdigkeit aller schaden würde.
Zum Anderen bedeutet es auch, dass diese Petition von dem Petitionsausschuss des Bundestags auf jeden Fall bearbeitet wird.

Angeregt durch das unterstützenswerte Projekt der E-Wolke "Petition ProDampf 2015",
http://e-wolke.de/inhalt/politik/projekt_petition_prodampf_2015.html
haben wir unsere eigene Petition beim Bundestag zur Veröffentlichung eingereicht.

Eingereichte Petition

Nachdem wir uns mehrfach vergeblich bei der Regierung darüber beschwert haben, dass wir von dem zuständigen Ministerium komplett übergangen wurden, hoffen wir, dass es wenigstens im Bundestag ein paar Volksvertreter gibt, die auch mal bereit sind, eine Minderheit anzuhören.

Hier die Vorgeschichte:

https://ig-ed.org/2015/06/ig-ed-beschwerde-an-die-bundeskanzlerin/
https://ig-ed.org/2013/12/wir-lassen-uns-nicht-aussitzen-frau-dr-merkel/
https://ig-ed.org/2013/11/bitte-um-stellungnahme-frau-dr-merkel/

Die Petition ist eingereicht und wird jetzt geprüft.
Sobald sie veröffentlicht ist, beginnt die vierwöchige Zeichungsfrist.
Wir hoffen dann auf zahlreiche Unterstützung. Auch von Nichtdampfern.

 

22 Gedanken zu „Petition an den deutschen Bundestag

  1. Ein großteil der Leute die auf E-zigaretten umgestiegen sind werden später keine normale Zigaretten mehr anfassen .
    Fangt an andere Dinge um zu gestalten wie z.b. die GEZ .
    WIR Bürger bezahlen schon genug für Dinge die nicht unsere schuld sind ,in der jetztigen Situation werden in zukunft größere probleme folgen als ein paar raucher weniger . Macht euch um wichtige Sachen gedanken wie die Zukunft Deutschlands gedanken !!!!

  2. Hier sei noch mal darauf hingewiesen, dass die Kommentare nicht zwingend die Meinung der IG-ED widerspiegeln.

  3. Es ist nicht fair das der Bürger immer mehr zahlen soll/ muss und am Ende nix über bleibt …. Dampfen ist sauberer und gesünder

    Und ich werde auch nie wieder eine Zigarette rauchen weil diese nämlich nimmer schmeckt seid dem ich dampfe!!!!!

  4. ICH lade mir das dampfen ganz sicher auch nicht verbieten. Es RETTET LEBEN. Und ich ich als COPD und Asthma Patient kann das wohl mit am besten beurteilen!

  5. E-Zigaretten retten Leben!
    Ihr wollt alles zu Gunsten der Lobby kaputtregulieren?
    Trefft mal endlich eigene Entscheidungen
    ZUM WOHLE DES EIGENEN Volkes!

  6. Gebe Simon Müller vollkommen recht und so werden es noch einige Menschen sehen!”Ein großteil der Leute die auf E-zigaretten umgestiegen sind werden später keine normale Zigaretten mehr anfassen .Fangt an andere Dinge um zu gestalten wie z.b. die GEZ .WIR Bürger bezahlen schon genug für Dinge die nicht unsere schuld sind ,in der jetztigen Situation werden in zukunft größere probleme folgen als ein paar raucher weniger . M

  7. Nach 22 Jahren der Zigarettenzucht, habe ich es mit dem Dampfen endlich geschafft, von den Zigaretten los zu kommen!
    Diese Rauchentwöhnung darf uns Dampfern und zukünftigen Dampfern nicht eingeschränkt oder gar genommen werden!

  8. Dampfen kann leben retten und verbessert die Lebensqualität von Exrauchern!Warum soll uns und allen anderen die damit das Rauchen aufgeben diese gesündere und effektive Alternative der Rauchentwöhnung eingeschränkt oder genommen werden !!!

  9. Dampfen hat auch mein Leben gerettet. Fühle mich seit jetzt einem Jahr wieder Wohl in meinem Körper!

    Zeit einmal an das Wohl der Bevölkerung zu denken nicht an das Wohl der Tabakindustrie und deren gekauften Doktoren und Krebsforscher.

    Die neue Eu-Tabakrichtlinie besagt das die E-Zigarette konform zur normalen Zigarette sein muss aber wie sieht es dann mit Shishas, Pfeifen und Zigarren aus die ebenfalls einen weitaus höheren Nicotin Anteil haben.

  10. Meine Gesundheit ist das einzige was mir immer gehören wird und NIEMAND(!!!!!) hat das Recht darüber zu entscheiden oder mir vor zu schreiben was ich damit mache!! Als ich geraucht habe, hat es euch auch einen Dreck interessiert! Also lass mich und alle Dampfer endlich in Ruhe!! Ich will eure möchtegern-Hilfe nicht!!! Ihr seid diejenigen die mich krank machen!!!!

  11. Information:

    Die 1. Petition aus dem Projekt der E-Wolke wurde am 19.10.2015 beim Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages eingereicht. Es wird davon ausgegangen, dass diese Petition um den 31.10.2015 zur Mitzeichnung veröffentlicht wird.

    Wenn Sie “ProDampf”-Petitionen unterstützen möchten, tragen Sie sich bitte mit einer E-Mail an petitionprodampf2015@e-wolke.de für den Petitions-Newsletter ein. Sie erhalten eine automatische Rückantwort mit weiteren Informationen.

  12. Guten Tag.
    Ich Dampfe seit fünf Jahren.Keine Zigareete seit dem angefast.Ich kann sagen das es mir damit besser geht.Für mich ist Dampfen gleich auch Genuss und nein ich möchte damit nicht aufhören.Die geplannten Verschärfungen sind eine zumutung.Es ist einer Demokratie unwürdig und würde eh nur beweisen welche Interessen unsere Volksvertreter vertreten.
    Tabak und Pharma Industrie.Auch wir sind Wähler und bestimmt keine Minderheit mehr.

  13. Ich als ehemaliger Raucher habe nach einem Herzinfarkt nach einigen erfolglosen versuchen durch das Dampfen endlich den Absprung von der Zigarette geschafft und mir geht’s seit dem endlich wieder gut.Mein Partner (Astmatiker) raucht durch die e-Zigarette auch nicht mehr. Dampfen rettet leben und wenn es verboten wird hat die Regierung die leben auf dem Gewissen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.