Internationale Dampfer Welt(en) – Ausgabe 20/2017

INTRO

Am 31.05.2017 war Weltnichtrauchertag. Wie jedes Jahr wurde an diesem Tag wieder auf die „bösen“ Raucher eingedroschen und die vorbereiteten Pamphlete der WHO per Copy & Paste verteilt. Auch die E-Dampfe und somit die Dampfer stehen im Fokus der WHO-Propaganda. Es gab zwar hier und da ein zaghaftes Pflänzchen der Hoffnung, jedoch kommen auch die faktenorientierten vernünftigen Publikationen nicht ohne die konjunktivischen Verunsicherungen der ideologisch geprägten Tabak- und Dampfgegner aus.

Tolle Arbeit haben Dampfaktivisten aus Forschung und Beratung in Island geleistet: durch ihre Vorträge konnten sie das isländische Parlament davon überzeugen die TPD2  nicht 1:1 in nationales Recht umzusetzen!

(Anm. d. Red.)

BLOGS

MAGAZINE

MEDIEN

ORGANISATIONEN

POLITIK

  • [IS] Island: In den sozialen Netzwerken kursieren seit dem 29.05.2017 Gerüchte, dass die Politik in Island die Fakten rund um die E-Dampfe ernst nehmen will und die TPD2  nicht zu 100% in nationales Recht umsetzen möchten. Geplant scheint eine faktenbasierte leichte Regulierung der E-Dampfe. Linda Bauld (Prof. an der Uni Sterling UK), Clive Bates (Befürworter von E-Dampfen und Berater), Peter Hajek (Prof. am Wofston Institute UK) und weitere Experten auf dem Gebiet von Public Health haben in Island Vorträge zum Thema E-Dampfen gehalten, welche die Parlamentarier überzeugt haben!
    Bisher gibt es nur einige Twitter Beiträge dazu: 1) und 2)

VIDEOS


2 Kommentare und 1 Trackback/Pingback

  1. 2. Andreas Ohl

    Kommentar vom 2. Juni 2017 um 22:15

    Moin,
    ich wollte euch nur auf einen kleinen Fehler aufmerksam machen 😉

    Zitat, erster Satz:
    „Am 31.06.2017 war Weltnichtrauchertag.“

    Das war eher der 31.05.2017 😉

  2. 3. CLi

    Kommentar vom 2. Juni 2017 um 22:27

    Danke, ist korrigiert 🙂

Einen Kommentar schreiben (max. 500 Zeichen!)

*