Aktionen ArchivPolitische und Rechtliche Themen

Gesundheitliche und rechtliche Bewertung von E-Zigaretten

Am 22. 02 2012 schickten wir zum Thema “Kleine Anfrage” einen Brief per Post an Die Linke mit diesem Text:

“Gesundheitliche und rechtliche Bewertung von E-Zigaretten"

Sehr geehrter Herr Dr. Gysi,
sehr geehrte Abgeordnete,
unser Verein wurde am 28.08.2011 in München gegründet und möchte sowohl über das E-Dampfen aufklären, als auch die Interessen der E-Dampfer in der Öffentlichkeit vertreten.
Wir sind ein unabhängiger, privater Verein von Menschen, die das Dampfen als willkommene Alternative zum Rauchen für sich entdeckt haben. Wir arbeiten im Verein ehrenamtlich, unentgeltlich und unabhängig von Konzernen, Händlern oder Foren.

Mit großen Interesse haben wir Ihre „kleine Anfrage“ an den Bundestag gelesen.
Nach unseren bisherigen Erfahrungen gehen wir davon aus, dass eine vollständige und umfassende Antwort des Deutschen Bundestages leider nicht zu erwarten ist.

Frau Gesundheitsministerin Barbara Steffens – NRW Grüne – hat in ihrem Erlass vom 16.12.2011 darauf hingewiesen, dass die Stoffe, die in den „Liquids“ enthalten sind, nicht, bzw. nicht in vollem Umfang bekannt sein sollen.

Wir „E-Dampfer“ wissen jedoch ziemlich genau, wie eine E-Zigarette funktioniert und welche Bestandteile sie enthält.

Sofern Ihrerseits Interesse besteht, lassen wir Ihnen gerne unsere Stellungnahme zu Ihren Fragen zukommen. Ihrer geschätzten Rückantwort sehen wir gerne entgegen.”

Bis zum 01.03.2012 ist noch keine Antwort erfolgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.