Internationale Dampfer Welt(en) – Ausgabe 02/2017

INTRO

  • Thema der Woche
    In dieser Woche war wohl das kontrovers diskutierte Video vom Liquidhimmel Tagesschau macht E-Dampfer zu Kiffern  (siehe Ausgabe 1) das große Thema in der Community. Einen Beitrag dazu von Udo Laschet und eine Aufarbeitung von Philgood haben wir in dieser Ausgabe verlinkt. Tatsache bleibt, dass die gezeigten Bilder der Tageschau vom 19.01.17 nicht viel mit dem Bundestagsbeschluss gemeinsam haben.Wer nach diesem Beitrag meint, dass es in naher Zukunft THC-haltige Liquids in der Apotheke zu kaufen gibt, der irrt. Der Bundestag hat nur beschlossen, dass THC als Arzneimittel rezeptpflichtig in Apotheken erhältlich sein wird. Vorerst gehen wir davon aus, dass die bereits vorhandenen Darreichungsformen von Ärzten verschrieben werden können, und hierzu keine Ausnahmegenehmigung mehr notwendig sein wird. Solange es keinen, als medizinisches Produkt  zugelassenen THC Verdampfer gibt, bleibt das von der Tagesschau herangezogene Beispiel dem Einfallsreichtum des Konsumenten überlassen und stellt keine Darreichungsform im Sinne des Arzneimittelgesetzes und dieses Bundestagsbeschlusses dar. (Red. IG-ED)

BLOGS

MAGAZINE

MEDIEN

  • [MY] TheStar: “Why we need total ban on e-cigarettes
    In dem malaysischen Magazin The Star fordert Dr. Mymoon Alias, Vorsitzender von Malaysian Association of Adolescent Health, ein komplettes Verbot von E-Zigaretten in Malaysia.
    Begründung: die Jugend müsse vor Tabak und Nikotin geschützt werden. Anscheinend ist das Thema “harm reduction” dort noch nicht angekommen.
  • [DE] Süddeutsche Zeitung:Die konventionelle Zigarette hat keine Zukunft mehr
    Ein Interview mit Prof. Stöver – Was machen wir in Deutschland falsch?
  • [CA] The Globe And Mail: “The health hazards of vaping are overblown
    Mit dem Titel “Die Gesundheitsgefahren des Dampfens sind übertrieben” ist in Kanada ein Artikel zum Bericht der Universität von Victoria – CARB Report – erschienen.
  • [DE] Süddeutsche Zeitung: Warum Rauchen den Planeten gefährdet” Eigentlich alles Argumente fürs Dampfen!
  • [UK] DailyMail: Age limits on e-cigarettes ’cause uptick in pregnant teens smoking tobacco
    In diesem Artikel wird auf eine Studie aufmerksam gemacht, welche festgestellt hat, dass immer mehr schwangere Teenager weiter Rauchen, weil sie E-Zigaretten erst ab 18 Jahre kaufen dürfen. Somit sind die Anstrengungen der Gesetzgeber die E-Dampfe erst ab 18 Jahre frei zu geben kontraproduktiv.
    Siehe auch unter Studien unten.

ORGANISATIONEN

POLITIK

STUDIEN

VIDEOS

Disclaimer:
Die IG-ED e.V. bietet hier Links zu verschiedenen Informationen rund um das Dampfen an.
Der verlinkte Inhalt spiegelt nicht in jedem Fall die Meinung der IG-ED e.V. wieder.


0 Kommentare und 1 Trackback/Pingback

  1. […] Internationale Dampfer Welt(en) – Ausgabe 02/2017 […]

Einen Kommentar schreiben (max. 500 Zeichen!)

*