Artikel für die Kategorie ‘IG-ED Pressemeldungen’

E-Zigaretten: Ideologische Regulierungswut statt gesundem Menschenverstand

Die EU plant, den Rauchern die einzige funktionierende schadstoffarme Alternative zu vergällen – mit verlogenen Argumenten und tödlichen Konsequenzen. Die E-Zigarette erfreut sich in Europa steigender Beliebtheit, etwa 7 Mio. Menschen sind bereits vom Tabakrauchen auf diese wesentlich harmlosere Methode der Nikotininhalation umgestiegen. Offenbar will die Brüsseler Eurokratie diese extrem positive Entwicklung jetzt zum Erliegen […]


EU will Nikotin nur im Schadstoffcocktail

Schadstoffarme E-Zigarette wird ausgebremst   Anfang Februar veröffentlichten wir einen Offenen Brief zur Expertenanhörung, welcher an alle EU-Abgeordnete des ENVI-Ausschusses versendet wurde. Heute reichen wir dazu eine Pressemitteilung nach und übergeben den EU-Abgeordneten einen kleinen Fragenkatalog für die Expertenanhörung.   Pressemitteilung auf folgenden Newsportalen: http://www.fair-news.de/pressemitteilung-717073.html http://www.openpr.de/news/699679/EU-will-Nikotin-nur-im-Schadstoffcocktail.html


EU schützt ihre Bürger zu Tode

Am 20.01.2013 erschien unsere Pressemeldung bezüglich der Revision der EU-Tabakrichtlinie auf presseportal.de EU schützt ihre Bürger zu Tode München (ots) – Am 19.12.2012 veröffentlichte die Europäische Kommission einen Vorschlag über die Revision der Richtlinie für Tabakerzeugnisse. In diesem wurde erstmals die E-Zigarette – als nikotinhaltiges Erzeugnis – behandelt.


Umfrageergebnis: Warum Raucher auf das E-Dampfen umsteigen

Am 04.10.2012 schickten wir dieses Anschreiben zusammen mit der Auswertung der Umfrage (unten als PDF zum Downloaden)  an den Deutschen Bundestag : Sehr geehrter Herr Präsident, sehr geehrte Damen und Herren Abgeordneten, die Interessengemeinschaft E-Dampfen (IG-ED), der 1. deutschsprachige Verbraucherverein auf diesem Gebiet, nahm am 29.03.2012 zu den Antworten der Staatssekretärin Frau Ulrike Flach Stellung […]


Spannend wie ein Krimi: Ein Versuch, die E-Zigarette zu diskriminieren und das Aufdecken der Fakten

. Bisher war Großbritannien in E-Dampferkreisen als e-zigarettenfreundlich bekannt. Doch jetzt blasen auch dort die Medien zum Angriff auf das deutlich weniger schädliche Genussmittel. . I. So funktioniert die Vernichtung eines unliebsamen Produktes Wie die mediale Hetze genau funktioniert und wessen Interessen dadurch geschützt werden, ist an diesem Beispiel schön zu beobachten: Schritt 1 Eine […]


Zoll München / Garching: E-Dampfgeräte sind keine Arzneimittel / Medizinprodukte!

Allmählich  spricht es sich in den Bundesländern herum: Der IG-ED liegt die Kopie eines Schreibens der Regierung Oberbayern von Anfang August 2012 vor mit folgendem Kernsatz: “…kommen wir zu der Auffassung, dass es sich bei den eingeführten o.g. Erzeugnissen in der vorliegenden Aufmachung und Zusammensetzung nicht um Arzneimittel i.S.d. § 2 Abs. 1 AMG und […]


Die IG-ED schreibt an McDonald’s

Die IG-ED verschickte heute folgendes Schreiben als E-Mail an McDonald’s: Sehr geehrte Damen und Herren, die Interessengemeinschaft E-Dampfen (IG-ED) ist ein unabhängiger und ehrenamtlicher Verbraucherverein, der sich die Aufklärung über Fakten zum E-Dampfen zur Aufgabe gemacht hat. Ein Kernpunkt unserer Arbeit ist es, haltlose und irreführende Stellungnahmen und Medienberichte, die das E-Dampfen ohne faktische Grundlagen […]


Offener Brief an den Landtag Nordrhein-Westfalen

Sehr geehrte Frau Gödecke, sehr geehrte Damen und Herren Abgeordnete, in der Drucksache 16/125, Gesetz zur Änderung des NiSchG, wird unter Abschnitt A (Seite 13) die elektrische Zigarette als „Rauchgerät“ klassifiziert und soll somit unter das bezeichnete Gesetz fallen. Die Interessengemeinschaft E-Dampfen, IG-ED, kann diese Klassifizierung der elektrischen Zigarette nachvollziehen, soweit es sich dabei um […]