Ein Markt wird erwachsen

Erste Dampfermesse in Stuttgart war ein großer Erfolg.

Schon beim Standaufbau waren wir begeistert. Helle Räume, breite Gänge und genügend Luft zum Atmen.

Der erste Eindruck der “HALL OF VAPE” bestätigte sich im Laufe des Wochenendes. Wir konnten uns an unserem Stand, den die IG-ED gemeinsam mit Helvetic Vape betrieben hat, über sehr viele gleichgesinnte Dampfer freuen. Auch ist es uns gelungen, viele Dampfer davon zu überzeugen, mit uns gemeinsam für den Fortbestand des E- Dampfens zu kämpfen, indem sie noch auf der Messe den Mitgliedsantrag der IG-ED ausfüllten.

Erwartungsgemäß waren die meisten Fragen, die unsere Mitglieder am Stand beantworten mussten, der geplanten und teilweise schon beschlossenen Umsetzung der “TPD2” in deutsches Recht geschuldet. Hier mussten wir leider feststellen, dass es doch sehr viel Unsicherheit und Sorgen in Bezug auf das Dampfen in der Zukunft gibt.

Unter den Ausstellern befanden sich sehr viele Händler. Die großen bekannten, aber auch kleine Modder, die ihre Innovationen vorstellen konnten. Von der Vielzahl der Aussteller kann sich jeder gern ein eigenes Bild machen. Der Ausstellerkatalog findet sich auf der Homepage des Veranstalters: 

 http://the-hall-of-vape.de/ausstellerverzeichnis/

Auch das Rahmenprogramm hatte es in sich. Anwesend war das Who is Who der Dampferszene. Highlights waren unter Anderem:

  •  das von Frank Dückershoff organisierte und vom weithin bekannten YouTuber “Philgood” geführte Interview mit Aaron Biebert, dem Macher des Filmes “A Billion Lives”, der eigens hierfür live zugeschaltet war.
  • die hörens- bzw. sehenswerten Auftritte von Prof. Bernd Mayer, Dr. Konstantinos Farsalinos , unserem Mitglied Norbert “Zillatron” Schmidt und der vielen Anderen.

 

So ist es nicht verwunderlich, dass über 7000 Dampfer den teilweise sehr weiten Weg nach Stuttgart auf sich nahmen, um an diesem Event teilzunehmen. Unser besonderer Dank gilt den Veranstaltern und Organisatoren dieser Messe, Franzi, Ira und Kira Simeonidis.
Es bleibt zu hoffen, dass wir mit unseren Bemühungen, das Dampfen gesellschaftlich zu etablieren, so viel Erfolg haben, dass trotz des Gegenwindes aus Politik und Tabakgegnerkreisen solche Veranstaltungen auch in Zukunft noch stattfinden können.


3 Kommentare und 1 Trackback/Pingback

  1. […] IG-ED e.V. – Hall of Vape ein Messebericht http://ig-ed.org/2016/04/ein-markt-wird-erwachsen/ […]

  2. 2. S.Mut

    Kommentar vom 27. April 2016 um 12:07

    Es war eine Messe, die man unter dem Stichwort ‘unter Freunden’ kategorisieren könnte.
    Für mich waren die Unterhaltungen mit Bernd Mayer, Konstantinos Farsolinos, Norbert Zillatron und vielen anderen, die Highlights.
    Endlich konnte ich einige der vielen Personen persönlich kennen lernen, zu denen ich bisher nur in der ‘virtuellen’ Welt Kontakt hatte. Leider nicht zu allen, mit denen ich mich treffen wollte – aber nach der Messe ist ja vor der Messe 😉

  3. 3. Anja M.

    Kommentar vom 27. April 2016 um 21:09

    Ich habe mich riesig gefreut, einige von Euch wiederzusehen und andere von Euch endlich persönlich kennenzulernen!

    Guter Platz für Euren Stand!!! Schön gross und da wo jeder vorbeikommt!

    Schön war’s!

    Und vielen Dank für Euer Engagement!

  4. 4. Reinhard Kain

    Kommentar vom 28. April 2016 um 07:23

    “Ein Markt wird erwachsen”

    …und in Österreich von der Politik auch gleich wieder ruiniert.
    Gestern – am 27.4.2016 – wurde die Tabakgesetz-Novelle zur Implementierung der TPD2 vom österr. Nationalrat beschlossen, wobei die Änderungen weit über das hinausgehen, was die TPD2 erfordert.

    Beispielsweise wurde ein Versandhandelsverbot für Dampfgeräte und Liquids beschlossen, welches viele Dampfer-Geschäfte in den Ruin treiben wird.

    Das ist Gesundheitspolitik auf österreichisch.

Einen Kommentar schreiben (max. 500 Zeichen!)

*