Anschreiben Bundeselternrat bezüglich ihrer PM im bildungsklick.de

per Mail an den Bundeselternrat
cc: bildungsklick, DKFZ

Sehr geehrte Damen und Herren,

die IG-ED e. V. ist der erste Konsumentenverein deutschsprachiger E-Dampfer (wie sich die Nutzer der E-Zigarette selbst nennen). Wir arbeiten unentgeltlich und unabhängig von Herstellern und Händlern mit dem Ziel, über die tabaklose “E-Zigarette” aufzuklären und die vielfach kursierenden Missverständnisse und Fehlinformationen richtigzustellen. Wir möchten betonen, dass wir keinerlei kommerzielle Interessen vertreten – die Tätigkeit der IG-ED e. V. wird ausschließlich durch Mitgliedsbeiträge, Spenden sowie viele Eigenleistungen der Mitglieder getragen.

Bitte belegen Sie uns, wo und wann das DKFZ die folgende Aussage gemacht hat, mit der Sie auf der Website bildungsklick am 29.01.2015 zitiert werden:

„Laut dem Deutschen Krebsforschungszentrum(s) (DKFZ) sind E-Shishas und E-Zigaretten eindeutig krebserregend. Die beim Konsum von E-Shishas und E-Zigaretten eingeatmeten Substanzen führen demnach zu schwerwiegenden gesundheitlichen Schäden.“

http://www.bundeselternrat.de/files/Dokumente/Pressemitteilungen/2015/PM%20Kinder%20und%20Jugendliche%20muessen%20vor%20E-Shishas%20und%20E-Zigaretten%20geschuetzt%20werden!.pdf

http://bildungsklick.de/pm/93075/kinder-und-jugendliche-muessen-vor-e-shishas-und-e-zigaretten-geschuetzt-werden/

Sollten Sie keine Konjunktiv-freie Aussage des DKFZ anführen können, die Ihre Behauptung belegt, bitten wir Sie um eine baldige öffentliche Richtigstellung.

Außerdem möchten wir Sie freundlich darauf hinweisen, dass Rauchwaren keine Tabakprodukte sind, sondern Tierfelle, die zu Pelzen weiterverarbeitet werden.

Wir möchten vorsorglich aber auch darauf hinweisen, dass wir einem Verkaufsverbot für Jugendliche unter 18 Jahren durch das Jugendschutzgesetz in keiner Weise im Wege stehen würden, sollte sich die Bundesregierung zu einer solchen Gesetzesänderung entschließen.

Diese Mail wird als offener Brief auf unserer Homepage veröffentlicht. Bei einer Antwort gehen wir davon aus, dass wir sie auch veröffentlichen dürfen, sofern Sie uns nichts Gegenteiliges mitteilen.

Mit freundlichen Grüßen
IG-ED


6 Kommentare

  1. 1. Ralf Wolf

    Kommentar vom 8. Februar 2015 um 14:19

    Bekommen die auch einen Teil des Kuchen an von der Tabaksteuer

  2. 2. Horst Hurz

    Kommentar vom 8. Februar 2015 um 17:25

    Mein Gott, die armen Kinder..vertreten von Narren..

  3. 3. Gaston Rösner

    Kommentar vom 10. Februar 2015 um 15:11

    Tja, da zeigt sich wieder, Alter hat mit Weisheit nicht unbedingt etwas gemeinsam..Anscheinend besteht dieses Land hier nur aus selbsternannten Experten…traurig und ein echtes Armutszeugnis für deren Intelligenz, man muss sich als Deutscher ja schämen…:(

  4. 4. Mus

    Kommentar vom 12. Februar 2015 um 13:37

    Mich hat echt schon gewundert warum diese Aussage
    keinen größeren Aufschrei ausgelöst hat.
    Anscheinend sind wir es schon so gewohnt ewig diese Unwahrheiten zu lesen.
    Vielen Dank für Eure Reaktion und bewahrt Euch Euren Elan.

  5. 5. Konny70

    Kommentar vom 22. Februar 2015 um 19:31

    Der Lobbyismus der Tabakindustrie lässt grüßen.

  6. 6. Peter Schemel

    Kommentar vom 10. November 2015 um 17:20

    Panisch,un-reflektierend nicht auf dem Stand der aktuellen Erkenntnissen der Forschung. Lieber Elternbeirat! Klar sollen die Kids nicht Rauchen Saufen und Dampfen. Eine gute Erziehung kann das auch verhindern. Erziehung zu mündigen Bürgern die sich durch euch und dem Staat nicht gängeln lassen!

Einen Kommentar schreiben (max. 500 Zeichen!)

*